Hier eine Auflistung meiner Abenteuer:​​​​​​​


Vom tiefsten Punkt der Schweiz auf den Höchsten​​​​​​​
Nicolas Hojac
Vor einiger Zeit hörte ich immer wieder von Leuten, die dieses Projekt versuchten und daran gescheitert sind. So wurde mein Interesse geweckt. Nach einigen Recherchen im Internet fand ich heraus, dass es vermutlich bis anhin nur eine Person auch geschafft hat. Mehr
​​​​​​​
Expedition Pakistan
​​​​​​​
Expedition K7 Pakistan
Bombenfels und Mixedkletterei wie im Bilderbuch. So würde ich den Charakter der Route am K7 Nord Grat beschreiben. Ein Kampf mit schwierigen Wetter-verhältnissen, Neuschnee und Lawinen. Mehr
​​​​​​​

Eiger, Mönch und Jungfrau
​​​​​​​
Nicolas Hojac
Am 19. Juni 2017 kletterte ich von Stechelberg über die Gipfel von Jungfrau, Mönch und Eiger nach Grindelwald. Diese Trilogie schaffte ich in rekordverdächtigen 11 Stunden und 43 Minuten. Mit im Gepäck hatte ich einen Gleitschirm. So konnte ich die Abstiegszeiten jeweils reduzieren. Mehr
Erstbegehung Jungfrau Nordwand
Jungfrau Nordwand
Um 9:00 starten, um eine neue Route in einer Nordwand zu klettern, ist vielleicht nicht die beste Idee. Jedoch geht es nicht anders, da Michael und ich spätestens am Sonntagabend wieder zuhause sein müssen. Mehr
​​​​​​​

Expedition Tien Shan
​​​​​​​
Expedition Tian Shan
Ein idyllisches Basecamp, das mit Knochen übersät ist, teils heftige Gewitter, schwerste Spurarbeit am Berg, Gipfelerfolge und ein frühzeitiges Ende der Expedition. Dies erlebten die fünf Nachwuchstalente des SAC- Expeditionsteams auf ihrer Reise in China. Mehr
Seilschaftsspeedrekord in der Eiger Nordwand
Speedrekord Eiger Ueli Steck
Zusammen mit Ueli Steck konnte ich am 11.11.15 den Seilschaftsspeedrekord in der Eiger Nordwand brechen. In 3 Stunden und 46 Minuten kletterten wir auf der Heckmair-Route durch die Wand. Mehr
​​​​​​​
Eiger Nordwand "Metanoia-Japaner"
Eiger Metanoia
Bei perfekten Verhältnissen stieg ich zusammen mit Ueli Steck in die Wand ein. Wir waren auf der Suche nach Jeff Lowe's Route "Metanoia". Der erste schwierige Abschnitt liessen wir aus und stiegen über den Schwierigen Riss in die Route ein. Mehr


Scheidegg Wetterhorn „Pargätzi Pfeiler“
Scheidegg Wetterhorn
Mit dem letzten Zug kommen wir um 00:41 in Grindelwald an. Zügig laufen wir zur Grossen Scheidegg, wo wir unsere erste Pause einlegen. Über kurze Kletter-passagen und Geröllfelder steigen wir weiter zum Einstieg hoch. Gerade als die Dämmerung einsetzt befinden wir uns bereits am ersten Stand. Die meisten Seillängen klettern wir parallel und kommen so zügig voran. Mehr
​​​​​​​
Breitwangfluh „Flying Circus, M10“ Flash/Onsight​​​​​​​
Flying Circus Breitwangfluh

Die Temperaturen sind mittlerweile auch schon an der Breitwangfluh über den Gefrierpunkt gestiegen und am Nachmittag erreichen auch die ersten Sonnenstrahlen die sonst schattige Grotte des Sektors Monty Python. Ein klares Zeichen, dass die Eisklettersaison langsam aber sicher zu Ende geht. In der Morgendämmerung stehen wir bereits am Einstieg und stärken uns ein letztes Mal, bevor wir einsteigen. Mehr




​​​​​​​
Grandes Jorasses "Croz"
​​​​​​​
Grandes Jorasses Croz
Es regnet in Strömen und der Weg in die Leschauxhütte ist noch weit. Meine Gedanken sind so negativ wie der letzte Monat. Praktisch immer schlechtes Wetter und dazu noch angerissene Bänder, das macht einem nicht gerade Freude. An ein Gelingen von unserer Tour habe ich zu diesem Zeitpunkt auch nicht gedacht. Völlig durchnässt erreichen wir die Hütte. Mehr


​​​​​​​
Gorges du Verdon "Dame Cookie, 8a+, 180m" (Rotpunkt)
Dame Cookie Verdon
Endlich haben wir La Palud erreicht! Es ist jetzt 05:30 und wir haben eine siebenstündige Autofahrt hinter uns. Beim erstbesten Parkplatz halten wir an, rollen unsere Matten aus und legen uns für ein paar Stunden aufs Ohr. Nach dem Frühstück brechen wir gleich auf um die Route "Dame Cookie" auszuchecken. Die Route ist fast durchgehend schwierig und bietet beste Kletterei an Löcher und Leisten. Die Seillängen sind: 7c, 6c ,6c ,8a ,7c+, 8a+ und 5c. Mehr
Grandes Jorasses Nordwand "Colton-Macintyre"​​​​​​​
Colton Macintyre Grandes Jorasses
Anfangs Juli konnten David und ich die "Colton-Macintyre" in der Grandes Jorasses Nordwand klettern. Neben den sieben Begehungen der Eigernordwand und der Matterhornnordwand konnte ich endlich die letzte, der drei grossen Nordwände der Alpen durchsteigen. Nach 14 Stunden Kletterzeit erreichten wir die Pointe Walker. Mehr
​​​​​​​

​​​​​​​